Sind die Urheber der „Stopp-Offroader-Initiative“ noch glaubwürdig?

Home > Aktuell > Pro-Automobil News > Newsmeldung
Komitee Pro-Automobil
 

Heute hat das Komitee Pro-Automobil ihr Informationsbulletin Nr. 1 veröffentlicht.

Unser Komitee deckte bekanntlich auf, dass die Initianten der Offroader-Initiative“ das Volk bei der Unterschriftensammlung getäuscht hatten. Neben den „Offroadern“ wollen sie über 13 % aller Neuwagen verbieten und 15 – 20 Prozent der in Verkehr stehenden Personenwagen mit Tempo-100 bestrafen.

Nachdem wir die Offroader-Initianten dieses Schwindels überführten, haben sie sich nun ein zusätzliches Mäntelchen umgelegt:
Auf ihrer Homepage(external link) heisst es nun nicht mehr nur

„Unterstützen Sie die Initiative gegen Offroader“
sondern

„Unterstützen Sie die Initiative gegen Offroader und Raserautos.“

Was sind das nun für „Raser-Autos“, welche gemäss der Fahrzeug-Liste der Initianten verboten werden sollen?

Sie finden hier 8 Beispiele von leistungsfähigen, sicheren, komfortabeln Familien-Autos, Geschäfts-Fahrzeugen, Reise-Wagen und exklusiven Modellen, welche gemäss den Urhebern der „Offroader-Initative“ offenbar als „RaserAutos“ klassifiziert werden.

  Lesen Sie hier das ganze Informationsbulletin


    Toolbox

Letzte Aktualisierung
08:00:00 20.07.2009
 
 
15. Internationales Jeep-Treffen 2008 in Rothrist - © Copyright 2008 WIF.
|   Newsletter  |   Sitemap  |   Impressum  |   Komitee  |   Kontakt  |   Online Spenden  |   Fahrzeuglisten  |   Weiterempfehlen  |   Druckversion  |   Seitenanfang  |   Komitee Pro-Automobil auf Facebook   Komitee Pro-Automobil auf Twitter